deutsch english

Eugène Gaillard

Paris 1862 -
Paris 1933


Eugène Gaillard absolviert zunächst eine Ausbildung zum Jurist, übt diesen Beruf jedoch nicht sehr lange aus. Er wird Bildhauer, Kunsthandwerker und Möbeldesigner, als solcher wird Eugène Gaillard einer der führenden Art-Nouveau-Künstler seiner Zeit. Seine Entwürfe für Interieurs, Möbel und Textilien vertreibt auch Siegfried Bing in seiner Maison Art Nouveau.
Auf der Weltausstellung von 1900 hat der Kunsthändler einen eigenen Pavillon "Art Nouveau Bing", darin werden sechs Modell-Räume gezeigt, die jeweils eine Wohnumgebung simulieren. Alle gezeigten Objekte, sowohl Möbel, Textilien, wie kunsthandwerkliche Gegenstände, werden von den drei Künstlern Edward Colonna, Georges de Feure und Eugène Gaillard entworfen. Bing entwickelt für seine Ausstellungen erstmals das Prinzip der "Ambientierung", das dem Streben zum Gesamtkunstwerk entspricht. Der natürliche und lebendige Zusammenhang der Dinge soll klar erkennbar sein und jeder Gegenstand sollte an seinem zweckbestimmten Platz vorgestellt werden.
Bis 1914 entwirft Eugène Gaillard elegante und feine Möbel im Stil des Art Nouveau. Seine Vorgehensweise für Formgebung und Motivik, die zwar floral inspiriert, jedoch nicht die Natur nachahmend sein sollen, erläutert er in dem Aufsatz "À Propos du Mobilier" von 1906.
Eugène Gaillard ist 1901 Mitbegründer der Société des Artistes Décorateurs, er stellt seine Entwürfe auf deren Salonausstellungen aus.


Ketterer Kunst
Sammelgebiete:
z. B. GROSSE NAMEN
Wassily Kandinsky - Treppe zum Schloss (Murnau)
Wassily Kandinsky
"Treppe zum Schloss (Murnau)"
1.500.000 €
Detailansicht

Hermann Max Pechstein - Damenbildnis. Verso: Liegender Akt
Hermann Max Pechstein
"Damenbildnis. Verso: Liegender Akt"
350.000 €
Detailansicht

Franz Marc - Zwei Pferde. Verso: Zwei stehende Mädchenakte mit grünem Stein
Franz Marc
"Zwei Pferde. Verso: Zwei stehende Mädchenakte mit grünem Stein"
300.000 €
Detailansicht

Ernst Ludwig Kirchner - Drehende Tänzerin
Ernst Ludwig Kirchner
"Drehende Tänzerin"
300.000 €
Detailansicht

Alexej von Jawlensky - Abstrakter Kopf (Poesie des Morgens)
Alexej von Jawlensky
"Abstrakter Kopf (Poesie des Morgens)"
200.000 €
Detailansicht

Erich Heckel - Knabe in der Tram
Erich Heckel
"Knabe in der Tram"
150.000 €
Detailansicht

August Macke - Kinder am Brunnen II
August Macke
"Kinder am Brunnen II"
140.000 €
Detailansicht

Alexej von Jawlensky - Teller mit Äpfeln (Äpfelstillleben)
Alexej von Jawlensky
"Teller mit Äpfeln (Äpfelstillleben)"
140.000 €
Detailansicht